Studieren in Dresden

Kulturangebot

Hochschulen

Förderung

Studieren in Dresden das erwartet dich!

Dresden, die Landeshauptstadt Sachsens, ist mit knapp 545.000 Einwohnern etwas kleiner als Leipzig. Jährlich besuchen rund sieben Millionen Touristen die Barockstadt und das nicht ohne Grund. Dresden ist bekannt für historische Gebäudeensembles, große Geschichte, Kunstschätze und nicht zu vergessen den berühmten Christstollen. Den Namen Elbflorenz hat sich Dresden durch die Kunstsammlungen und die Architektur verdient. Neben den kulturellen Schätzen ist Dresden auch Zentrum für Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Forschungsinstitute und Hochschulen genießen auch international einen sehr guten Ruf. Auch außerhalb der Innenstadt kann sich Dresden sehen lassen, mit einem Grün- und Waldflächenanteil von 63 % zählt die Stadt zu den grünsten Großstädten in Europa und erhöht so die Lebensqualität der Bewohner. Die Stadt an der Elbe ist nicht nur für Touristen interessant, es kommen immer mehr Studenten aus aller Welt um ihr Studium in Dresden zu absolvieren.

Ein vielfältiges Kulturangebot In der Studentenstadt Dresden

Dresden gilt als europäische Kulturmetropole und bietet seinen Besuchern und Einwohnern Attraktionen von höchstem Rang. Die über 800 Jahre alte Architektur- und Kulturgeschichte verbunden mit der modernen Entwicklung der Stadt, machen Dresden zu einem lebendigen Standort mit hoher Lebensqualität. Im Laufe der Jahrhunderte haben Sachsens Könige und Kurfürsten eine Menge an Kunstschätzen gesammelt, die einen Besuch in einem der insgesamt 25 Museen lohnenswert machen. Jeden Sommer findet eine Museumssommernacht statt, die Einblicke in alle Museen gibt und mit vielseitigem Rahmenprogramm auch bei Studenten sehr beliebt ist. Einmal im Jahr findet das Jazz-Festival „Dixielandfestival“ statt, das den Gassen Dresdens ein besonderes Südstaatenflair verleiht. Ebenso einen Besuch wert sind die „Filmnächte am Elbufer“, hier werden im Wechsel Konzerte verschiedenster Musikstile und Open-Air-Kino mit Klassikern der Filmgeschichte und aktuellen Filmen veranstaltet. Bis zu 200.000 Zuschauer begeistern sich jedes Jahr für dieses Spektakel. Die Elbwiesen neben der Bühne werden zu den Filmnächten regelmäßig zu einer großen Picknicklandschaft und Treffpunkt für Jung und Alt.

Der öffentliche Nahverkehr

Für Studenten der Dresdner Hochschulen gilt das Semesterticket als Fahrausweis in allen Zonen. Das heißt wer seinen Studentenausweis (mit dem Aufdruck „gültig als Semesterticket“) und ein Personaldokument mit sich führt, kann die Verbindungen im gesamten Bus- und Bahnnetz Dresdens nutzen.

Dresdener Hochschulen und Universitäten Die Qual der Wahl

Der Studentenanteil in Dresden liegt bei etwa 8 % der Bevölkerung. Diese 45.000 Studenten sind auf 12 Universitäten und Hochschulen verteilt. Die Region Dresden ist heute der wichtigste Hochschulstandort der neuen Bundesländer. Somit ist das innovative Potential der Stadt auch langfristig gesichert. Die TU Dresden (Technische Universität) bildet mit 14 Fakultäten und 36.000 Studenten die größte Universität. Die Ausbildungsschwerpunkte sind Ingenieurswissenschaften, Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik. Ein künstlerisch-musischer Bereich ist ebenfalls vorhanden. An der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) studieren momentan über 5.000 Studenten in 8 Fachbereichen, sie ist die wichtigste Bildungseinrichtung unter den Fachhochschulen in Dresden. Wer ein Studium mit hohem Praxisbezug anstrebt ist in einer der drei Berufsakademien der Region gut aufgehoben. Hier verbringen die Studenten die Hälfte der Studienzeit in einem Fachbetrieb.

Wichtige Stiftungen in Dresden Unterstützung für Studierende

Dr. Hedrich-Stiftung

Der 1945 verstorbene Staatsminister Dr. jur. Hans Richard Hedrich stelle sein gesamtes Vermögen begabten und bedürftigen Jurastudenten zur Verfügung, die an der TU Dresden oder an der Universität Dresden studieren. In der ersten Bewerbungsphase werden männliche Studenten, die das Abitur des Gymnasiums Dresden-Neustadt, auf dem Dr. Hedrich selbst war, nachweisen können, bevorzugt. Wenn die Gelder noch nicht ausgeschöpft sind, erfolgen die weiteren Bewerbungsphasen nach den entsprechenden Kriterien. Unter Umständen dürfen sich dann auch Frauen auf eine Förderung bewerben. Diesen Geschlechterunterschied macht der Festo Bildungsfonds nicht - bei uns kommt es lediglich auf die erbrachten Leistungen der Studenten an.

Sächsisches Landesstipendium

Forschungsvorhaben von graduierten Studenten im Rahmen eines Studiums an einer Universität des Freistaates Sachsen werden von dieser Stiftung unterstützt. Die Zuständigkeit für die Durchführung des Antragsverfahrens teilen sich das Studentenwerk Dresden und die jeweilige Hochschule.

Georgius-Agricola-Stipendium

Das Studentenwerk Dresden ist für die ordnungsgemäße Durchführung des Antrags und die Vergabe des Stipendiums zuständig. Der Zuschuss wird vom Freistaat Sachsen gewährt. Gefördert werden besonders begabte Vollzeitstudenten aus Polen, Ungarn, der Slowakischen und der Tschechischen Republik, die einen Abschluss in einem technischen, naturwissenschaftlichen oder medizinischen Bereich absolvieren. Für die Kurzzeitförderung (max. 2 Jahre) können sich Studierende höherer Semester oder bereits Graduierte aus Russland, Bulgarien, dem Baltikum, Polen, Rumänien, Slowakische und Tschechische Republik, Ukraine und Ungarn bewerben.

Lebenshaltungskosten als Student Was kostet mich ein Leben in Dresden?

Die monatlichen Belastungen für einen Studenten sind in Dresden vergleichsweise gering. Durchschnittlich bezahlen Studenten 247 € Miete und 150 € monatlich für Lebensmittel, auch die Freizeitaktivitäten sind in Dresden relativ preiswert. Insgesamt brauchen Studenten durchschnittlich 680 € monatlich für ein Leben in Dresden.

Wohnen in Dresden

Das Angebot an schicken sanierten Altbauwohnungen ist groß. In den Studentenzeitungen, der Dresdner Tageszeitung, oder in Stadtmagazinen findet sich schnell eine bezahlbare Unterkunft. Außerdem vermittelt das Studentenwerk Zimmer in 40 verschiedenen Wohnheimen in der Region, die inzwischen alle saniert worden sind. Am günstigsten leben lässt es sich meistens in einer WG für ca. 200 € im Monat. Ein begehrtes Einzelappartment bekommt ein Student ab 250 € Monatsmiete. In der privaten Vermietung, beispielsweise ein Zimmer in einem Einfamilienhaus bekommt man auch schon für 100 € im Monat, hat dafür aber wenig Privatsphäre.

Studiengebühren

Auch in den neuen Bundesländern sind die Studiengebühren abgeschafft worden. Lediglich ein verpflichtender Semesterbeitrag von ca. 200 € muss entrichtet werden. Darin enthalten ist auch das Semesterticket mit dem Dresdner Studenten alle öffentlichen Verkehrsmittel in Sachsen benutzen können. Viele Busse und Bahnen fahren sogar die ganze Nacht durch.

Finanzierung der Studienkosten Studienfinanzierung Festo Bildungsfonds

Ein Studium kostet Geld! Um die Zeit des Studierens trotzdem vollends auskosten zu können, bietet der Festo Bildungsfonds für sämtliche MINT­-Studienrichtungen sowie angrenzende Wissenschaftsbereiche und kombinierte Studiengänge eine günstige Studienfinanzierung. Der Festo Bildungsfonds verschafft finanziellen Freiraum und ermöglicht mit attraktiven Darlehen ein sorgloses Studieren bis zum Abschluss. Sie sind an einer Finanzierung Ihres Studiums interessiert? Dann bewerben Sie sich für eine Studienfinanzierung beim Festo Bildungsfonds und gestalten Sie das Studium ganz nach Ihren Wünschen. Mit dem Festo Bildungsfonds lässt sich nicht nur der erträumte Studiengang finanzieren, sondern auch Lebenshaltungskosten und Auslandssemester sind inbegriffen.

Finanzierungskonditionen

In vier Schritten zur finanziellen Unabhängigkeit

Bewerbung

Lebenslauf

Zeugnisse

Nachweise

Prüfung

Einladung zum Onlinetest oder Telefongespräch

Angebot

Sie erhalten zwei Finanzierungsangebote zur Auswahl

Auszahlung

Die Auszahlung kann bei Immatrikulation sofort erfolgen