Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin Hochschulpartner im Festo Bildungsfonds

Die 1994 gegründete Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin) ist mit rund 13.300 Studierenden die größte staatliche Hochschule in Berlin und ganz Ostdeutschland. Die fachlichen Schwerpunkte liegen auf Gestaltung, Informatik, Kultur, Technik und Wirtschaft. Derzeit umfasst das Studienangebot der HTW Berlin 70 verschiedene Studiengänge. Daneben stellt die Hochschule ein breites Spektrum an zusätzlichen Ausbildungsangeboten bereit: Fremdsprachenkurse, Schlüsselqualifikationen und ein Netzwerk aus weltweit über 140 Hochschulen ermöglichen es den Studierenden, über das Studium hinaus berufsrelevante Kompetenzen zu erlangen. Die Qualität der Lehre an der HTW Berlin wird in Rankings wie dem CHE-Ranking der ZEIT und dem Uni-Ranking der WirtschaftsWoche immer wieder bestätigt. Insbesondere die Studiengänge Informatik, BWL, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsrecht und Maschinenbau konnten in den letzten Jahren gute Ergebnisse erzielen.

Hochschulpartner HTW Berlin

Leben und studieren in Berlin zwei Hochschulstandorte der HTW in der Hauptstadt

Das Studentenleben an der HTW Berlin spielt sich hauptsächlich an zwei Standorten ab: dem Campus Treskowallee in Berlin-Karlshorst und dem Campus Wilhelminenhof in Berlin-Oberschöneweide. Ersterer beherbergt die Räumlichkeiten eines früheren Realgymnasiums, wo heute neben Seminargebäuden auch eine Mensa, Bibliothek und Sporthallen zu finden sind. Der Campus Wilhelminenhof befindet sich in Oberschöneweide im Berliner Südosten. Wer hier in der Mensa zu Mittag isst, blickt direkt auf die Spree. Natürlich macht auch der Standort Berlin ein Studium an der HTW Berlin sehr attraktiv. Denn für vorlesungsfreie Zeiten stehen den Studierenden hier zahllose Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung offen – die deutsche Hauptstadt lockt mit einem einmaligen Kulturangebot, Nachtleben und vielfältigen Freizeitaktivitäten.

Studieren in Berlin

Studiengänge an der HTW Berlin

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin zeichnet sich durch ein besonders breites Studienangebot aus. Von Mikrosystemtechnik über Kommunikationsdesign bis hin zu International Business, für fast jeden Geschmack ist etwas dabei. Die insgesamt über 70 Studiengänge sind den folgenden Fachbereichen zugeordnet:

Das Angebot der Hochschule umfasst sowohl Bachelor- als auch Masterstudiengänge. Somit ist ein Studium an der HTW Berlin für Studienanfänger genauso interessant wie für Absolventen, die an der HTW Berlin oder einer anderen Hochschule bereits einen Abschluss gemacht haben. Auch ein Fernstudium ist in bestimmten Fächern an der Berliner Hochschule möglich.

Fernstudium finanzieren

Bewerbungsfristen an der HTW Berlin

An der HTW Berlin gibt es keine einheitliche Bewerbungsfrist. Zunächst gibt es zwei Bewerbungszeiträume – einen für das Winter- und einen für das Sommersemester. Des Weiteren ist ausschlaggebend, ob man sich für einen Bachelor- oder einen Masterstudiengang interessiert. Für einige Studiengänge mit besonderen Zulassungsvoraussetzungen gelten nochmals andere Fristen. Wer sich an der HTW Berlin bewerben möchte, sollte sich daher frühzeitig über alle Fristen, Termine und Modalitäten für den entsprechenden Studiengang informieren. Auf der Website der Hochschule sind die wichtigsten Informationen zum Bewerbungsverfahren zusammengestellt.

Studienkosten an der HTW Berlin

Ganz egal, ob Bachelor, Master oder Promotion – ein Studium ist eine teure Angelegenheit. Zwar wurden die Studiengebühren an staatlichen Hochschulen mittlerweile in allen Bundesländern abgeschafft, doch ein Semesterbeitrag muss in der Regel trotzdem zu Beginn jedes Semesters gezahlt werden. An der HTW Berlin beträgt dieser aktuell 289,87 € (WS 2015/2016). Das Semesterticket, mit dem Bus und Bahn in Berlin das ganze Semester lang uneingeschränkt genutzt werden können, ist in diesem Betrag bereits enthalten. Doch die Kosten für das Studium hören nicht beim Semesterbeitrag auf: Je nach Studiengang fallen noch Kosten für Studienmaterialien an, wie zum Beispiel Bücher und Werkstoffe. Da ein Studium für viele auch den Auszug aus dem Elternhaus bedeutet, werden die reinen Studienkosten noch um Miete und Lebenshaltungskosten erweitert. So ergeben sich monatliche Ausgaben von durchschnittlich ca. 570 € bis 1.100 € pro Monat für einen in Deutschland Studierenden.

Studium an der HTW finanziern Fördermöglichkeiten im Überblick

Für viele Studenten stellt sich zusammen mit der Bewerbung für ein Studium die Frage, wie dieses eigentlich finanziert werden soll. Mit einem Nebenjob lassen sich die gesamten Studienkosten kaum decken; oft bleibt außerdem zu wenig Zeit für das Studium und nicht selten muss am Ende ein Semester angehängt werden. Damit sich Studenten voll und ganz auf ihr Studium konzentrieren können, gibt es vielfältige Möglichkeiten der Studienfinanzierung – wie etwa BAföG, Studienkredit oder Stipendium. Allerdings kommt nicht für jeden dieselbe Finanzierungsform infrage.

Finanzierung der Studienkosten und Lebenshaltungskosten in Berlin Studienkredit und Sipendien

Wer ein Stipendium erhält, hat besonderes Glück, denn er wird mit regelmäßigen Geldbeträgen unterstützt, ohne später etwas zurückzahlen zu müssen. Dementsprechend sind Stipendien sehr beliebt. Trotzdem sollten sich Studenten nicht von der großen Zahl der Bewerber abschrecken lassen, denn: Anbieter von Stipendien gibt es viele, und nicht jedes Stipendium richtet sich an Bewerber mit außergewöhnlichen Studienleistungen. Es lohnt sich daher, sich über verschiedene Anbieter und ihre Anforderungen zu informieren. Weder BAföG noch Stipendium erhalten? Das ist kein Grund zur Sorge, denn es gibt noch weitere Möglichkeiten der Studienfinanzierung, wie zum Beispiel Studienkredit bzw. Studiendarlehen. Es handelt sich dabei um einen gewöhnlichen Kredit für Studenten, der es ihnen ermöglicht, die einkommenlosen Studienjahre sorgenfrei zu überbrücken. Anders als beim BAföG muss nach Ende des Studiums die gesamte Summe an den Kreditgeber zurückgezahlt werden – und zwar inklusive Zinsen. Aus diesem Grund sollte man sich umfassend über Anbieter und Rahmenbedingungen informieren. Insbesondere die Höhe der Zinssätze kann stark variieren.

CHE ausgezeichnete Studienfinanzierung

Festo Bildungsfonds Studienfinanzierung an der HTW die clevere Alternative zum Studienkredit

Eine weitere Form der Studienfinanzierung ist ein Bildungsfonds, wie zum Beispiel der Festo Bildungsfonds. Ähnlich wie beim Studienkredit bietet er die Auszahlung von Geldbeträgen, deren Zahl und Höhe sich ganz nach den Bedürfnissen des Studierenden richtet. Allerdings gibt es einen entscheidenden Vorteil: Die Rückzahlung erfolgt nicht in fixen Beträgen, sondern zu einem bestimmten Prozentsatz des eigenen Gehalts nach erfolgreichem Studienabschluss. Der Festo Bildungsfonds stellt damit eine besonders faire und flexible Alternative zu Studiendarlehen, BAföG und Co. dar.

Konditionen Studienfinanzierung

In vier Schritten zur finanziellen Unabhängigkeit

Bewerbung

Lebenslauf

Zeugnisse

Nachweise

Prüfung

Einladung zum Onlinetest oder Telefongespräch

Angebot

Sie erhalten zwei Finanzierungsangebote zur Auswahl

Auszahlung

Die Auszahlung kann bei Immatrikulation sofort erfolgen