Hochschule Aalen Hochschulpartner im Festo Bildungsfonds

Digitale Vernetzung, Gesundheit, Elektromobilität, Erneuerbare Energien, Photonik oder Robotik: Die Themen der Zukunft bewegen die Hochschule Aalen. Seit Jahren ist sie eine der forschungsstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland. Forscherteams tragen bei zur Verbesserung der IT-Sicherheit, bearbeiten Themen aus der Biomedizin zur Krebsforschung, erforschen Supermagneten, um die Lebensdauer von Lithiumionen-Akkus in Elektrofahrzeugen zu verlängern, erarbeiten ressourcenorientierte Energiekonzepte, treiben autonomes Fahren und Industrie 4.0 voran. Ihre Führungsposition baut die Hochschule Aalen auch in der Lehre stetig aus. In den Wirtschaftswissenschaften liegt sie auf Platz 1 deutschlandweit, der Maschinenbau ist auf dem 3. Platz (von insgesamt 102 Hochschulen). Die Hochschule Aalen ist mit rund 5.700 Studierenden eine der größeren Hochschule für angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs. Die ehemalige Ingenieurschule ist heute eine global ausgerichtete und praxisorientierte Hochschule mit fünf Fakultäten. Über 50 Bachelor- und Master-Studienangebote garantieren eine wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Ausbildung.

Partnerhochschule HS Aalen

Studiengänge an der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen

Das Studienangebot der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen orientiert sich an den Stärken der  Hochschule Aalen, die sich durch die Kernkompetenzen Technik und Wirtschaft auszeichnet. Unser aktuelles Angebot lehnt sich an das breit gefächerte Lehr- und Forschungsspektrum unserer Fachbereiche an und reicht vom Tagesseminar bis zum berufsbegleitenden Bachelor- und Masterstudium. Das Studienangebot erstreckt sich über die klassischen MINT Fächer wie beispielsweise Bachelor Allgemeiner Maschinenbau oder Mechatronik oder den Master Maschinenbau und Elektrotechnik. Unterdessen fördert die Hochschule auch die Studiengänge der Wirtschaftswissenschaften mit dem Angebot Bachelor Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsingenieurwesen. Die jeweiligen Anmeldetermine stehen stets aktuell auf der Homepage der Hochschule. Eine individuelle Beratung ist für alle angestrebten Abschlüsse natürlich gegeben.

Bewerbungsfristen an der Weiterbildungsakademie

Die Studienprogramme der Weiterbildungsakademie starten jährlich zum Wintersemester. Die Bewerbungsfristen sind hierfür der 15. Juli.  Entscheidend ist grundsätzlich der Eingang der Bewerbung an der Hochschule; das Datum auf dem Poststempel zählt dagegen nicht. Wer sich für ein Studium an der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen interessiert, sollte sich unbedingt frühzeitig über alle wichtigen Fristen und Termine informieren.

Weiterbildungsakademie zentrale Weiterbildungseinrichtung der Hochschule Aalen

Die Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen GmbH ist die zentrale Weiterbildungseinrichtung der Hochschule Aalen und hat das Ziel die berufliche Weiterbildung in der Region Ostwürttemberg zu fördern. Das Bildungsangebot umfasst berufsbegleitende Bachelor und Masterstudiengänge, sowie Weiterbildungsangebote in Form von Seminaren für Mitarbeiter in Unternehmen der Region, Studierende, zukünftige Studierende und Absolventen. Aktuell studieren über 250 Berufstätige aus Baden-Württemberg, hauptsächlich aus der Region Ostwürttemberg in den berufsbegleitenden Bachelorstudiengängen Betriebswirtschaftslehre, Maschinenbau und Mechatronik, Wirtschaftsingenieurwesen und in den Masterstudiengängen Elektromobilität und Maschinenbau. Alle Studiengänge sind Präsenzstudiengänge, d. h. die Studierenden lernen vor Ort an der Hochschule Aalen am Freitagnachmittag und Samstag. Zweifach deutschlandweit ausgezeichnet wurde das Studienkonzept für die berufsbegleitenden Studiengänge Maschinenbau und Mechatronik: mit dem Initiativpreis Aus- und Weiterbildung der DIHK 2010 und dem Deutschen Weiterbildungspreis 2011. Das maßgeschneiderte Studienmodell für beruflich Qualifizierte berücksichtigt insbesondere die Bedürfnisse von Meistern und Technikern, die sich zum Ingenieur weiterqualifizieren wollen.

Studienkosten an der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen

Wir können unsere berufsbegleitenden Studiengänge zu sehr wettbewerbsfähigen Konditionen anbieten. Effiziente Strukturen und die Kooperation mit der Hochschule Aalen tragen wesentlich dazu bei. Daher sind die Kosten für die Studierenden im Vergleich deutlich niedriger als an vielen anderen Privathochschulen. Die Gemeinnützigkeit garantiert zudem den Einsatz der Studiengebühren zur Qualitätssicherung. Die genauen Studiengebühren finden Sie auf der Homepage der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen unter www.wba-aalen.de

Studienkreditberatung Welche Studienfinanzierung ist die richtige?

Am Anfang jeder akademischen Karriere steht die Entscheidung für ein Studium. Gleich danach stellt sich jedoch schon gleich die nächste Frage: Wie sollen die bevorstehenden Studienjahre finanziert werden? Für angehende Studenten, die ihre Studienkosten nicht mit eigenen Mitteln oder denen der Eltern stemmen können, gibt es zum Glück vielfältige Möglichkeiten der Studienfinanzierung. Stipendium, Studienkredit oder Bildungsfonds, für jeden ist eine andere Variante die richtige.

Studieren mit oder ohne BAföG

Das Bundesausbildungsförderungsgesetz (kurz: BAföG) soll gleiche Chancen auf Bildung für alle deutschen Bürger sicherstellen. Mit den staatlichen Förderungsgeldern werden deshalb Schüler und Studenten unterstützt, deren finanzielle Situation die von ihnen angestrebte Ausbildung nicht erlaubt. Der monatliche Betrag wird dabei individuell nach Vermögen und Lebenssituation errechnet. Wer BAföG erhält, sollte allerdings im Hinterkopf behalten, dass die Hälfte des Geldes ein zinsloses Darlehen ist und nach Ende des Studiums zurückgezahlt werden muss.

Stipendien-Möglichkeiten

Das Glück, ein Stipendium zu erhalten, hat leider nur ein kleiner Teil aller Studenten. Allerdings gibt es zahlreiche Möglichkeiten für ein Stipendium und es lohnt sich auf jeden Fall, sich zu bewerben. Anbieter von Stipendien können etwa der Bund, Stiftungen, Unternehmen oder Verbände sein. Die Anforderungen sind – je nach Anbieter – sehr unterschiedlich. Neben der klassischen Begabtenförderung für Studenten mit besonders guten Leistungen gibt es auch Stipendien, die sich an bestimmte Personengruppen richten oder die z. B. soziales, politisches oder sonstiges Engagement in den Vordergrund stellen.

Studienkredit-Möglichkeiten

Wer kein Stipendium erhält und auch nicht durch BAföG gefördert wird, kann auf einen Studienkredit zurückgreifen. Es handelt sich dabei um ein Darlehen, das bei einem Kreditanbieter aufgenommen und nach Ende des Studiums inklusive Zinsen zurückgezahlt wird. Da sich Studienkredite vor allem durch die Höhe und Konditionen der Rückzahlung stark voneinander unterscheiden können, sollte man sich gut informieren und verschiedene Anbieter vergleichen.

Festo Bildungsfonds

Der Festo Bildungsfonds stellt eine Alternative zum Studienkredit und anderen Formen der Studienfinanzierung dar. Er unterstützt Studenten der sogenannten MINT-Fächer mit Geldbeträgen, die entweder monatlich oder auch einmalig ausgezahlt werden. Höhe, Zeitraum und Frequenz der Zahlungen werden individuell festgelegt, ganz nach Bedarf unserer Teilnehmer. Einen großen Vorteil gegenüber herkömmlichen Studiendarlehen bietet der Festo Bildungsfonds durch die besonders flexiblen Konditionen für die Rückzahlung: Diese erfolgt nicht in festen Beträgen, sondern zu einem bestimmten Prozentsatz des Gehalts nach erfolgreichem Berufseinstieg. Auf diese Weise zahlen unsere Bildungsfonds-Teilnehmer nie mehr, als es ihre finanzielle Situation erlaubt, und können sorgenfrei ins Berufsleben starten.

Konditionen Studienfinanzierung

In vier Schritten zur finanziellen Unabhängigkeit

Bewerbung

Lebenslauf

Zeugnisse

Nachweise

Prüfung

Einladung zum Onlinetest oder Telefongespräch

Angebot

Sie erhalten zwei Finanzierungsangebote zur Auswahl

Auszahlung

Die Auszahlung kann bei Immatrikulation sofort erfolgen