German Graduate School of Management and Law

Hochschulprofil

Studiengänge

Bewerbungsfristen

Studienkosten

German Graduate School of Management and Law Hochschulpartner im Festo Bildungsfonds

Die GGS ist eine innovative Business School für Management und Recht. Sie bildet Manager und Nachwuchsführungskräfte aus und bietet die Chance, sich berufsbegleitend für weiterführende Positionen in Unternehmen zu qualifizieren. Ziel ist es, verantwortungsbewusste Führungspersönlichkeiten zu entwickeln und so einen Beitrag zu nachhaltigem unternehmerischem Erfolg und Wirtschaftswachstum zu leisten. Darüber hinaus forscht die GGS im Bereich Management und Recht und berät zahlreiche Unternehmen. Wir bilden verantwortungsvolle Führungspersönlichkeiten aus und weiter. Wir tragen dazu bei, dass Unternehmer, Führungskräfte und Studierende für eine globalisierte Wirtschaft fachlich besser und persönlich stärker werden können. Wir unterstützen sie dabei, in und für ihre Unternehmen bzw. Organisationen die richtigen Fragen zu stellen und bestmögliche Antworten zu finden. Wir erforschen die Erfolgsfaktoren der führenden Unternehmen in ihren Branchen und generieren dabei neues Wissen – insbesondere in unseren Schwerpunktthemen Innovation, Unternehmertum und Compliance.

Hochschulpartner GGS

Leben und studieren in Heilbronn

Die GGS teilt sich ihren Campus im Herzen Heilbronns mit zwei weiteren Hochschulen: der staatlichen Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) und der Akademie für Innovative Bildung und Management (AIM). Derzeit beherbergt die GGS ca. 250 Studierende, die im GGS-Gebäude an der Südseite des 12.000 Quadratmeter großen Campus untergebracht sind. Hier befinden sich die Vorlesungs-, Seminar- und Bürogebäude. Aula, Bibliothek, Cafeteria und Mensa sind Teil des Forums, welches von den Studenten der GGS, DHBW und AIM gemeinsam genutzt wird. Heilbronn als Sitz der privaten Hochschule zieht nicht nur Studenten an: Die Stadt am Neckar ist ein wichtiges wirtschaftliches und kulturelles Zentrum Baden-Württembergs und zeichnet sich durch seine hohe Dichte an international operierenden Unternehmen aus, viele davon aus dem Mittelstand. Daneben ist sie als Weinregion und nicht zuletzt als Studentenstadt mit entsprechend jungem Freizeitangebot bekannt.

Studiengänge an der GGS

Die GGS ist auf berufsbegleitende Masterstudiengänge in den Bereichen Management und Unternehmensrecht spezialisiert. Sie sind auf das Studieren neben dem Beruf ausgerichtet und somit an die typischen Arbeitszeiten von Berufstätigen angepasst. Der Großteil der Präsenzzeiten findet daher am Wochenende statt. Die Dauer des Studiums ist auf 24 Monate ausgelegt; innerhalb dieser Zeit wird auch die Masterthesis angefertigt. Zu den beliebtesten Studiengängen an der GGS gehört der Master of Business Administration (MBA). Das Besondere an dem Prorgamm: Jeder MBA-Student an der GGS erhält ein Stipendium der Dieter Schwarz Stiftung in Höhe von 40 % der Studiengebühren. Darüber hinaus werden Sonderstipendien in Höhe von 75 % der Studienkosten vergeben.

Mit dem M.Sc. in Dienstleistungsmanagement deckt die GGS auch den Dienstleistungsbereich ab, der heute rund drei Viertel der Arbeitsplätze stellt. Ziel des zweijährigen Masterprogramms ist die Ausbildung von Dienstleistungsmanagern, die den vielseitigen Aufgaben in der Branche gewachsen sind – von Qualitätsmanagement über Unternehmensberatung bis hin zu Marketing und Vertrieb werden zahlreiche Facetten des Dienstleistungsmanagements vermittelt. Die Dieter Schwarz Stiftung fördert Studenten des Studiengangs mit einem Stipedium über  50 % der Studiengebühren. Der Studiengang M.Sc. Handelslogistik macht Absolventen mit Bachelorabschluss fit für Führungsaufgaben im Bereich Supply-Chain-Management. Das englischsprachige Programm M.Sc. Business Management wird in Kooperation mit der Leeds University Business School in England angeboten. Dozenten aus Leeds vermitteln den Studierenden wichtige betriebswirtschaftliche Kompetenzen, die sie für Führungspositionen in Unternehmen qualifizieren sollen. Inklusive Masterthesis beträgt die Studiendauer 21 Monate. Der Master LL.M. in Business Law richtet sich schließlich an Studenten, die einen ersten Abschluss in einem nicht-juristischen Fach absolviert haben und eine Zusatzqualifikation im Bereich Wirtschaftsrecht anstreben.

Bewerbungsfristen an der GGS

Die Bewerbungsverfahren an der GGS finden zweimal im Jahr jeweils zum Sommer- und zum Wintersemester statt. Start für das Sommersemester ist April; das Wintersemester beginnt im Oktober. Wer sich zum Sommersemester einschreiben will, muss sich bis zum 15. Februar bewerben. Für das Wintersemester gilt die Bewerbungsfrist bis zum 31. August. Genaueres zum Ablauf von Bewerbungs- und Zulassungsverfahren kann auf der Website der GGS eingesehen werden.

Studienkosten an der GGS

Zwischen 570 € und 1.100 € braucht ein in Deutschland Studierender durchschnittlich im Monat zum Leben. Bei dieser Berechnung des Deutschen Studierendenwerks sind die Studiengebühren allerdings nicht mit inbegriffen – und die sind gerade an privaten Hochschulen wie der GSS sehr teuer. Auch wenn die meisten Studiengänge durch Stipendien zu bis zu 50 % gefördert werden und sich die Studiengebühren dadurch halbieren, liegen die Gesamtkosten für einen viersemestrigen Master im fünfstelligen Bereich. Die Studiengebühren für einen MBA an der GSS liegen zum Beispiel bei derzeit 17.700 €, das Stipendium bereits eingerechnet. Zusammen mit den Kosten für Miete, Lebensmittel, Freizeitaktivitäten und Sonstiges entstehen so monatliche Ausgaben, die mit dem Gehalt eines Berufseinsteigers allein kaum zu stemmen sind. In diesem Fall können verschiedene Arten der Studienfinanzierung wie zum Beispiel BAföG, ein Studiendarlehen oder Studienfonds das studentische Konto entlasten.

Studienkreditberatung Welche Studienfinanzierung ist die richtige?

Ein Studium an der GSS ist nicht umsonst, und nicht jeder kann sich die Studiengebühren ohne Weiteres leisten. Zum Glück machen BAföG, Studienkredit und weitere Arten der Studienfinanzierung ein Studium möglich – allerdings kommt nicht für jeden dieselbe Lösung infrage. Welche Art der Studienfinanzierung am besten zur eigenen Situation passt, lässt sich nur durch einen gründlichen Vergleich herausfinden.

Studieren mit oder ohne BAföG

BAföG, kurz für Bundesausbildungsförderungsgesetz, ist eine beliebte Form der Studienfinanzierung. Es handelt sich um eine staatliche Förderung von Schülern, Azubis und Studenten, die sich ein Studium unter normalen Umständen nicht leisten können. Der Vorteil von BAföG: Die Hälfte ist ein staatlicher Zuschuss, der nach Studienabschluss nicht zurückgezahlt werden muss. Bei der anderen Hälfte handelt es sich um ein zinsloses Darlehen.

Stipendien-Möglichkeiten

Egal, ob ein Zweitstudium, das Auslandssemester oder die Promotion finanziert werden soll: Stipendien gibt es für zahlreiche Personengruppen und Studiensituationen. Um eines zu ergattern, muss man nicht unbedingt hervorragende Studienleistungen vorweisen; auch Engagement im sozialen, politischen oder religiösen Bereich sowie weitere Kriterien können ausschlaggebend sein. Da es viele Anbieter von Stipendien gibt, darunter Bund, Stiftungen, Forschungseinrichtungen und Gemeinden, lohnt sich eine umfassende Recherche.

Studienkredit-Möglichkeiten

Eine weitere Form der Studienfinanzierung sind Studienkredite bzw. Studiendarlehen. Hierbei können Höhe und Anzahl der Geldbeträge meist flexibel festgelegt werden. Allerdings ist Vorsicht geboten: Nach Ende des Studiums muss der gesamte Betrag plus Zinsen an den Anbieter zurückgezahlt werden. Da sich nicht nur die Höhe der Zinssätze, sondern auch die Rückzahlungsmodalitäten von Anbieter zu Anbieter stark unterscheiden, sollte man sich in jedem Fall gut informieren.

Festo Bildungsfonds

Der Festo Bildungsfonds ist eine faire und flexible Möglichkeit der Studienfinanzierung für Studenten natur- und ingenieurwissenschaftlicher Fächer. Er unterscheidet sich von herkömmlichen Studienkrediten vor allem im Bezug auf die Rückzahlung: Diese erfolgt nämlich nicht in festen Beträgen, sondern zu einem bestimmten Prozentsatz des eigenen Gehalts. Auf diese Weise zahlen die Teilnehmer des Festo Bildungsfonds immer nur so viel, wie es ihr Budget erlaubt – und können ihre Unabhängigkeit nach dem Studium ohne finanziellen Druck genießen. Darüber hinaus machen umfassende Qualifikationsangebote und ein breites Netzwerk an Kontakten aus Wissenschaft und Wirtschaft das Festo-Modell besonders attraktiv.

Konditionen Studienfinanzierung

In vier Schritten zur finanziellen Unabhängigkeit

Bewerbung

Lebenslauf

Zeugnisse

Nachweise

Prüfung

Einladung zum Onlinetest oder Telefongespräch

Angebot

Sie erhalten zwei Finanzierungsangebote zur Auswahl

Auszahlung

Die Auszahlung kann bei Immatrikulation sofort erfolgen