Fachhochschule Südwestfalen Hochschulpartner im Festo Bildungsfonds

Seit 2002 besteht die Fachhochschule Südwestfalen. Doch schon 1824 wurde in der Lehranstalt Maschinen- und Ingenieurwesen unterrichtet. Das Erfolgsrezept der Fachhochschule Südwestfalen sind die kleinen Studiengruppen und die persönliche Betreuung. Moderne und zukunftsweisende Studiengänge und eine hervorragende Ausstattung tragen auch dazu bei, dass Spitzenplätze beim CHE- Hochschulranking belegt werden. Das klassische Präsenzstudium bildet die Grundlage auf der maßgeschneiderte Studienformen für jede Phase von Ausbildung und Beruf entwickelt wurden. Die Fachhochschule Südwestfalen bietet auch zahlreiche Möglichkeiten das Studium und die Berufstätigkeit miteinander zu verbinden. Für welche Studienform man sich auch entscheidet, es ist stets eine praxisnahe Alternative zur Universität.

Hochschulpartner SWF

Leben und Studieren in Südwestfalen

Südwestfalen gehört zu den drei stärksten Industrieregionen Deutschlands. Der hohe Mittelstandsanteil und mehr als 150 Weltmarktführer prägen die Unternehmensstruktur. Viele haben sich eine auf dem Weltmarkt führende Rolle mit maßgeschneiderten Produkten und Dienstleistungen erarbeitet. Nicht nur aufgrund der guten wirtschaftlichen Lage der Region, sondern auch was die Freizeitbeschäftigungen angeht, kann sich Südwestfalen sehen lassen. Das Ruhrgebiet, das Rheinland und Metropolen wie Dortmund, Düsseldorf, Köln oder Frankfurt sind sehr gut angebunden. Es lohnt sich aber auch durchaus, mitten in der südwestfälischen Naturlandschaft mit ihren besonderen Naturparks und Freizeitangeboten wie Skifahren oder Mountainbiking seinen freien Tag zu genießen.

Studiengänge

An der Fachhochschule Südwestfalen werden qualifizierte Fach- und Führungskräfte in den Bereichen Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften, Informationstechnik, Betriebswirtschaft und Agrarwirtschaft ausgebildet. Mit mehr als 53 Studiengängen im Bachelor- und Masterbereich, 13.800 Studierenden und acht Fachbereichen ist die Fachhochschule Südwestfalen eine der größeren ihrer Art in Nordrhein-Westfalen. Trotz der Vielzahl an Studiengängen studiert es sich an den fünf Standorten Hagen, Iserlohn, Meschede, Soest und Lüdenscheid familiär. Erfolge werden gemeinsam gefeiert und die Professoren haben immer ein offenes Ohr für ihre Studenten.

Bewerbungsfristen

Anfang Mai startet das Bewerbungsverfahren. Das Fristende ist der 15. Juli jeden Jahres. In der Regel reicht eine Online-Bewerbung innerhalb der oben genannten Frist. Lediglich Sonderfälle wie z.B. Härtefall, Bonussemester oder Zweitstudienbewerber müssen zusätzlich einen entsprechenden Antrag einreichen. Ausschlaggebend ist der postalische Eingang dieses Antrages bei der Fachhochschule Südwestfalen.

Studienkosten

Zu Beginn jedes Semesters ist ein Semesterbeitrag zu bezahlen. Der Betrag an der Fachhochschule Südwestfalen enthält einen Sozialbeitrag von 68 €, einen Studierendenschaftsbeitrag von 8 € und das Semesterticket mit ca. 145 €. Mit diesem kann das gesamte Bus- und Bahnnetz uneingeschränkt genutzt werden. Je nach Studiengang fallen noch Kosten für Materialien wie Bücher oder Werkstoffe an. Ein Student, der in Deutschland studiert und aus dem Elternhaus ausgezogen ist, muss insgesamt mit ca. 570 € bis 1.100 € pro Monat  an Lebenshaltungskosten rechnen.

Studienkreditberatung Welche Studienfinanzierung ist die richtige?

Wer sich für ein Studium entscheidet, wird natürlich auch mit der Frage nach der Studienfinanzierung konfrontiert. Auch ein Studium an der TH Köln verursacht Kosten, die es Monat für Monat zu stemmen gilt. Dabei können verschiedene Formen der Studienfinanzierung helfen. Welche die richtige für einen selbst ist, kann man erst nach eingängiger Recherche entscheiden.

Studieren mit oder ohne BAföG

Das Bundesausbildungsförderungsgesetz (kurz: BAföG) ist die bekannteste und meistgenutzte Form der Studienfinanzierung in Deutschland. Es handelt sich um eine finanzielle Hilfe vom Staat für Schüler und Studenten, die ihren Lebensunterhalt aufgrund fehlender Mittel nicht alleine bewältigen können. Der monatlich ausgezahlte Satz orientiert sich an Vermögen und Einkommen des Studenten, seiner Eltern oder seines Ehepartners und beträgt höchstens 670 €. Jedoch sollte man im Hinterkopf behalten, dass nur die Hälfte davon ein reines Geldgeschenk vom Staat ist – die andere Hälfte muss nach Beendigung des Studiums zurückgezahlt werden. Da hierbei jedoch keine Zinsen anfallen, handelt es sich beim BAföG um eine verhältnismäßig milde Form der Studienfinanzierung.

Stipendien-Möglichkeiten

Wer als Student ein Stipendium erhält, kann sich besonders glücklich schätzen:  Er wird mit monatlich ausgezahlten Beträgen unterstützt, die am Ende nicht zurückgezahlt werden müssen. Dafür muss man sich in der Regel ins Zeug legen, um überhaupt ein Stipendium zu erhalten: Die Plätze sind limitiert und sehr beliebt, sodass man sich zunächst bewerben und an einem Auswahlverfahren teilnehmen muss. Die Kriterien sind so vielfältig wie die Anbieter von Stipendien: Überragende Leistungen im bisherigen Studienverlauf, soziales oder politisches Engagement usw. können Voraussetzung sein, um ein Stipendium zu erhalten. Als Anbieter kommen sowohl der Bund (Deutschlandstipendium) als auch politische, soziale und religiöse Gruppen, Gemeinden, Stiftungen und Unternehmen infrage.

Studienkredit-Möglichkeiten

Keine Chance auf BAföG oder ein Stipendium? Mit einem Studienkredit kann man die einkommenlose Studienzeit überbrücken, bis man eigenes Geld verdient und das geliehene Geld zurückzahlen kann. Allerdings fallen bei den meisten Studienkrediten zum Teil hohe Zinssätze an. Daher sollte man sich vor der Aufnahme eines Studiendarlehens umfassend über Anbieter und ihre Konditionen der Rückzahlung informieren.

Festo Bildungsfonds

Ein Bildungsfonds – wie z. B. der Festo Bildungsfonds – stellt eine Alternative zum Studienkredit dar. Der Unterschied liegt insbesondere in der Rückzahlung: Diese erfolgt nämlich nicht wie beim Studiendarlehen in festen Beträgen, sondern zu einem bestimmten Prozentsatz des Gehalts. Der Bildungsfonds-Teilnehmer ist dadurch niemals gezwungen, mehr zu bezahlen, als es ihm seine finanziellen Mittel erlauben. Der Festo Bildungsfonds ist auf Studenten der MINT-Fächer spezialisiert und unterstützt seine Teilnehmer nicht nur finanziell, sondern auch durch attraktive Qualifikationsangebote beim Start ihrer Karriere.

Konditionen Studienfinanzierung

In vier Schritten zur finanziellen Unabhängigkeit

Bewerbung

Lebenslauf

Zeugnisse

Nachweise

Prüfung

Einladung zum Onlinetest oder Telefongespräch

Angebot

Sie erhalten zwei Finanzierungsangebote zur Auswahl

Auszahlung

Die Auszahlung kann bei Immatrikulation sofort erfolgen