BWL studieren

Das Studium der Betriebswirtschaft umfasst das Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaften, welches sich mit der Perspektive einzelner Betriebe beschäftigt. Es gibt verschiedene Studiengänge, die der Betriebswirtschaft zuzurechnen sind: Neben den Klassikern Betriebswirtschaft und Wirtschaftswissenschaften gibt es die Studienfächer Business Administration, Handelsmanagement, Technische Betriebswirtschaftslehre sowie Technologie­- und Managementorientierte BWL. BWL-Absolventen haben vielfältige Chancen auf dem Arbeitsmarkt, unter anderem abhängig davon, welche Spezialkenntnisse sie sich während des Studiums sowie in Praktika angeeignet haben.

Betriebswirtschaftsstudium Bachelor und Master

Wie der Großteil der deutschen Studiengänge wurde auch das Studium der Betriebswirtschaft inzwischen auf das Bologna­-System umgestellt, sodass man ein zweistufiges Studium absolviert: ­ zunächst mit Bachelor-­Abschluss, daran anschließend ein (freiwilliges) Master­studium. Wer sich für ein Studium der BWL entscheidet, sollte keine Scheu vor Zahlen haben und darüber hinaus breit gefächerte Interessen aufweisen. Denn die Inhalte eines BWL­-Studiums sind sehr vielfältig, dementsprechend ist es oftmals sinnvoll, eigene Schwerpunkte zu setzen und so die Nische zu finden, in der man sich beruflich wohlfühlt. Üblicherweise wird zwischen der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre und der Speziellen Betriebswirtschaftslehre unterschieden. Die beruflichen Perspektiven von BWL-Absolventen sind so vielfältig wie das Studium selbst. Es lohnt sich, die theoretischen Grundlagen aus dem Studium durch Praktika zu ergänzen. So ergibt sich eine gute Mischung aus theoretischem Fachwissen und praktischer Erfahrung, die auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt ist.

Betriebswirtschaftslehre Uni oder FH?

Hat man sich einmal entschieden, welchen Studiengang man studieren möchte, bleibt stets noch eine weitere wichtige Frage, die beantwortet werden will:  „Soll ich an einer Universität oder an einer Fachhochschule studieren?“ Generell gilt, dass Universitäten ein profunderes theoretisches Wissen vermitteln, während das Studium an Fachhochschulen etwas praxisnäher ist. Welches BWL-­Studium da die richtige Wahl ist, ist typabhängig. Doch egal, ob man sich für die Uni oder für die FH entscheidet, ­ es lohnt sich immer, das Studium durch einige Praktika zu ergänzen, um so erste Arbeitserfahrungen zu sammeln. Dies kann sich insbesondere bei der Arbeitssuche nach dem Studienabschluss auszahlen.

Bewerbungsfristen für ein BWL Studium auf die Hochschule kommt es an!

Die Bewerbungsfristen für Betriebswirtschaftslehre sind von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich. Hat man sich einmal für eine Uni oder FH entschieden, an der man studieren möchte, sollte man sich unbedingt frühzeitig über die Bewerbungsfristen fürs BWL-­Studium informieren. Darüber hinaus sind die Zugansgsbeschränkungen an jeder Hochschule anders, auch hierüber sollte man sich als Studienanfänger informieren und gegebenenfalls eine Alternative ohne Zugangsbeschränkung finden.

Auslandsstudium finanzieren

Studium im Ausland

Ein Auslandsaufenthalt über ein Semester oder ein ganzes Jahr gehört heutzutage für viele Studierende zum Studium dazu. Selbst wenn man an einer Uni oder FH studiert, an der ein Auslandssemester nicht verpflichtend ist, gehen viele junge Studierende freiwillig an eine ausländische Hochschule. Gute Gründe dafür gibt es viele, unter anderem ergeben sich so neue Perspektiven und man lernt neue Herangehensweisen an das eigene Studienfach kennen, außerdem bietet sich die Gelegenheit, die eigenen Sprachkenntnisse etwas aufzumöbeln. Nicht zuletzt macht sich ein Auslandsaufenthalt im Lebenslauf gut, wenn es an die Jobsuche geht. Mit dem Festo Studienfonds lässt sich ein Auslandsstudium oder ein vorübergehender Auslandsaufenthalt unkompliziert und flexibel finanzieren.

Auslandsfinanzierung

Gehaltsaussichten nach dem Studium

Gehalt und Aussichten Fachbereich BWL

Generell sind die Berufsaussichten für BWL­-Absolventen recht gut. Die Einstiegsgehälter variieren sehr stark, je nachdem, für welchen Bereich der Betriebswirtschaft man sich entscheidet. Im Durchschnitt verdienen Betriebswirte am Anfang ihrer Karriere etwa 3.600 € brutto im Monat. Wer seinen Abschluss an einer FH gemacht hat, kann mit 2.700 € rechnen. Während Noten und Studiendauer nur einen geringen Einfluss auf die Höhe des Gehalts haben, spielen andere Faktoren eine weitaus größere Rolle, wenn es darum geht, wie viel ein Betriebswirt beim Berufseinstieg verdient. Unter anderem gibt es Fächerkombinationen innerhalb des Studiengangs, die einen höheren Lohn versprechen als andere. Ein weiterer entscheidender Faktor ist die Größe des Unternehmens, in dem man beschäftigt ist. Hier gilt: Je größer die Firma, desto höher das Gehalt. Den größten Unterschied in Sachen Gehalt macht aber der Arbeitsbereich, in dem man tätig wird. BWL-Absolventen, die als Wirtschaftsprüfer oder als Controller arbeiten, verdienen mehr als diejenigen, die im Marketing tätig sind.

CHE ausgezeichnete Studienfinanzierung

Finanzierung der Studienkosten Studienfinanzierung für ein betriebswirtschaftliches Studium

Ein Studium kostet Geld! Um die Zeit des Studierens trotzdem vollends auskosten zu können, bietet der Festo Bildungsfonds für sämtliche MINT­-Studienrichtungen sowie angrenzende Wissenschaftsbereiche und kombinierte Studiengänge eine günstige Studienfinanzierung. Der Festo Bildungsfonds verschafft finanziellen Freiraum und ermöglicht mit attraktiven Darlehen ein sorgloses Studieren bis zum Abschluss. Sie sind an einer Finanzierung Ihres Studiums interessiert? Dann bewerben Sie sich für eine Studienfinanzierung beim Festo Bildungsfonds und gestalten Sie das Studium ganz nach Ihren Wünschen. Mit dem Festo Bildungsfonds lässt sich nicht nur der erträumte Studiengang finanzieren, sondern auch Lebenshaltungskosten und Auslandssemester sind inbegriffen.

Konditionen Studienfinanzierung

In vier Schritten zur finanziellen Unabhängigkeit

Bewerbung

Lebenslauf

Zeugnisse

Nachweise

Prüfung

Einladung zum Onlinetest oder Telefongespräch

Angebot

Sie erhalten zwei Finanzierungsangebote zur Auswahl

Auszahlung

Die Auszahlung kann bei Immatrikulation sofort erfolgen

Förderung BWL

Grundsätzlich fördert der Festo Bildungsfonds Studiengänge wie Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Seit der Gründung im Jahr 2007 wurde unser Förderauftrag stetig erweitert:

Geförderte Studiengänge

Das Prinzip unserer Studienfinanzierung

Erfahrungsberichte zur Studienfinanzierung

FAQ